News

Ältere News finden sie in unserem News-Archiv nach Jahren sortiert: 2017, 2016, 2015, 2014, 2013, 2012, 2011, 2010, 2009, 2008. Insgesamt sind 88 News seit 2008 veröffentlicht worden.
23. Januar 2016

Bad Säckingen Freundeskreis Nagai-Bad Säckingen feiert sein 30-jähriges Bestehen

Sie ist für viele untrennbar mit dem Freundeskreis Nagai-Bad Säckingen verbunden: Regine Haußmann leitete 16 Jahre lang die Geschicke des Vereines als Präsidentin und zwei Jahre als Vizepräsidentin
Bild: .Marion Rank

Regine Haußmann steht 16 Jahre als Präsidentin an der Spitze

SÜDKURIER und BADISCHE ZEITUNG
MARION RANK

Auf 30 ereignisreiche Jahre blickte die Deutsch-Japanische Gesellschaft Freundeskreis Nagai-Bad Säckingen am Donnerstagabend anlässlich der Feier zur Gründung des Freundeskreises am 21. Januar 1986 in der Orangerie im Schlosspark zurück. Höhen und Tiefen hatte der Verein zu überstehen, stand mehr als einmal kurz vor der Auflösung.
Ein Gesicht hatte den Geist des Freundeskreises ganz besonders geprägt: Regine Haußmann, Ehefrau des amtierenden Vorsitzenden Peter Haußmann, hatte den Verein 16 Jahre lang als Präsidentin geleitet. Gemeinsam mit ihrem Mann leitete sie durch den Abend, nahm die Gäste mit auf eine aufwendige und beeindruckende Zeitreise in die Geschichte des Vereins.
Bürgermeister Alexander Guhl zeigte sich in seiner Grußrede vom Engagement der Vereinsmitglieder beeindruckt: „Ein sehr rühriger Verein. Diese Städtepartner-schaft ist etwas Besonderes, die nicht jeder hat, nur zwölf Kommunen in Baden-Württemberg.“ Guhl dankte Regine und Peter Haußmann für ihren Einsatz für den Verein: „Sie sind die Gesichter des Vereins.“ Der Bürgermeister erinnerte sich gerne an seine Besuche in Japan zurück, an die „Freundlichkeit und Sauberkeit, es war ein Gewinn, zwei Mal dort gewesen sein zu können. Die Menschen in Japan sind etwas Besonderes.“ Als 1981 eine Sportlerdelegation des Schwimm- und Skiverbandes aus Nagai Bad Säckingen besuchte, konnten sich viele ein Städtepartnerschaft auf Bürgerebene nicht wirklich vorstellen, erzählte Regine Haußmann rückblickend. Doch sie, die mit ihrem Mann fünf Jahre in Japan, in Ashiya nahe Kobe, gelebt hatte, konnte den damaligen Bürgermeister Günter Nufer für ihre Idee, das Land mittels einer Ausstellung vorzustellen, begeistern und überzeugen.
Die Ausstellung war ein großer Erfolg mit 3000 Besuchern. Am 21. Januar 1986 dann die Gründung der Deutsch-Japanischen Gesellschaft Freundeskreis Nagai-Bad Säckingen, 30 Mitglieder hatte der Verein. Joachim Uhlir wurde Präsident, trat aber zwei Monate später zurück, Regine Haußmann, zuvor Vize, wurde Präsidentin, 16 Jahre lang von 1986 bis 2002, danach war sie Vize von 2007 bis 2009. Der Verein hatte über die Jahre sehr engagiert daran gearbeit das Leben und die Kultur Japans einer breiten Öffentlichkeit zugänglich und verständlich zu machen. Es wurden zahlreiche Veranstaltungen organisiert, darunter 70 Vorträge und 29 Ausstellungen, Teezeremonien, japanische Kochkurse, Workshops für Kalligraphie, Teilnahme an den Märchentagen.
Viele persönliche Kontakte wurden auf den zahlreichen Delegationsreisen geknüpft. Bleibende Erinnerungen an die Städtepartnerschaft und das Wirken des Vereins sind die Bad Säckingerstraße in Nagai und die Nagaistraße in Bad Säckingen.
http://www.suedkurier.de/region/hochrhein/bad-saeckingen/Freundeskreis-Nagai-Bad-Saeckingen-feiert-sein-30-jaehriges-Bestehen;art372588,8465820
http://www.badische-zeitung.de/bad-saeckingen/gute-freundschaft-wird-nicht-welk