News

Ältere News finden sie in unserem News-Archiv nach Jahren sortiert: 2017, 2016, 2015, 2014, 2013, 2012, 2011, 2010, 2009, 2008. Insgesamt sind 86 News seit 2008 veröffentlicht worden.
30. September 2016

Ausstellung vereint Japans Künste

Rie Takeda ist eine von drei Künstlern, die bei der Ausstellung Ikebana – Kalligraphie – Keramik im Haus Fischerzunft ihre Werke austellen. | Bild: Michael GOTTSTEIN
SÜDKURIER
30.September 2016
Michael Gottstein

Die Ausstellung Ikebana – Kalligraphie – Keramik findet von 8. bis 23. Oktober im Haus Fischerzunft in Bad Säckingen statt. Es sind drei Kunstfertigkeiten Japans, die die Deutsch-Japanische Gesellschaft – Freundeskreis Nagai-Bad Säckingen mit ihrer diesjährigen Herbstausstellung in den Mittelpunkt rückt. Das Blumenarrangieren, das kunstvolle Schreiben mit dem Tuschpinsel sowie Keramik, besonders die Teekeramik, sind Objekte konzentrierter Hinwendung und langer Übung. Die dabei erwachsenden Fähigkeiten werden in aller Regel in Familien über Generationen weitergegeben.

Im 30-jährigen Bestehen der Gesellschaft wird die dritte „Ikebana-Kalligraphie-Keramik“, die bereits im Gründungsjahr 1986 stattfand, wiederholt. Ermutigt und gesponsert durch das Japanische Generalkonsulat in München, ist 1996 zum 10-jährigen Bestehen eine Broschüre mit Rückblick, anlässlich der zweiten „Ikebana-Kalligraphie-Keramik“ erschienen.

Auch in dieser Ausstellung werden Blumenarrangements von Margot Kawinski vorgestellt. Rie Takeda aus Freiburg hatte sich bereits 2014 mit der Ausstellung „Neo – Japonismus“ im Haus Fischerzunft vorgestellt. Seither hat sie dort bereits zwölf gut besuchte Kalligraphie Workshops abgehalten. Zum ersten Mal wird der Keramiker Meister Mathies Schwarze seine Keramik vorstellen. Er ist Gründer und Leiter der Keramik Schule in Oeschgen im Kanton Aargau mit mehr als 70 Schülern. Durch die Freundschaft mit dem japanischen Keramiker Takashi Nakazato wurde er zum Liebhaber und Sammler japanischer Keramik. Takashi Nakazato ist, in siebter Generation einer angesehenen Keramiker-Familie aus Karatsu auf Kyushu, wie sein Bruder Keramiker.

Ergänzt wird die Präsentation mit Leihgaben japanischer Keramik von Mathies Schwarze, der Gesellschaft und privaten Leihgebern. Das Betrachten der fertigen Arbeiten wird durch ein Rahmenprogramm ergänzt, das mit Vorführungen zur japanischen Kalligraphie und zu Ikebana das Tun hinzufügt. Ein durchgängiger Aspekt aller drei Themen, nämlich der von westlicher Sicht so verschiedene japanische Sinn für Ästhetik, wird am letzten Ausstellungstag in einem Vortrag von Thomas Bachmann aus Basel, beleuchtet.

Kunst und das Drumherum
• Die Ausstellung: Ikebana – Kalligraphie – Keramik der Deutsch-Japanischen Gesellschaft Freundeskreis Nagai-Bad Säckingen findet aus Anlass des 30-jährigen Bestehens im Haus Fischerzunft in Bad Säckingen statt. Die Ausstellung ist vom 8. bis 23. Oktober jeweils samstags und sonntags von 10 bis 18 Uhr geöffnet.
• Rahmenprogramm: Am 9. Oktober um 11 Uhr demonstriert Rie Takeda die Shodo Kalligraphie. Am 16. Oktober um 11 Uhr zeigt Margot Kawinski die Kunst des Blumensteckens. Am 23. Oktober um 11 Uhr hält Thomas Bachmann den Vortrag „Wabi und/oder Sabi. Ein westlicher Blick auf Aspekte japanischer Materialästhetik und ein Versuch einer Annäherung“. Der Eintritt ist frei
• Information: Telefonnummer 07761/553 85 02 oder www.djg-nagai-saeckingen.de

https://newstral.com/de/article/de/1041314328/ausstellung-vereint-japans-künste