News

Ältere News finden sie in unserem News-Archiv nach Jahren sortiert: 2016, 2015, 2014, 2013, 2012, 2011, 2010, 2009, 2008. Insgesamt sind 86 News seit 2008 veröffentlicht worden.
13. November 2017

Schlechtes Wetter setzt Märchentagen in Bad Säckingen zu

Originell: Susanne Lauber-Löffler, Kaoru Stocker und Peter Haußmann (von links) Von der Deutsch-Japanischen Gesellschaft Freundeskreis Nagai-Bad Säckingen zeigten in der Stadtbücherei japanisches Papiertheater mit dem Märchen Momotaro
SÜDKURIER Und BADISCHE ZEITZNG
13. November 2017
Marion Rank

Das schlechte Wetter setzt den Märchentagen in Bad Säckingen zu. Besonders am Samstag bleiben die Besucher weg. Doch das Regenwetter treibt die Besucher am Sonntag in die Geschäfte.

In Bad Säckingen drehte sich am Wochenende bei den zwölften Bad Säckinger Märchentagen des Stadtmarketingvereins „Pro Bad Säckingen“ alles um Geschichten, Märchen, Sagen und Legenden. Die Mitgliedsgeschäfte des Stadtmarketingvereins beteiligten sich mit verschiedenen Aktionen. Doch während die Märchentage bisher jedes Jahr tausende Besucher anlockte, schien die Stadt speziell am Samstag wie ausgestorben. Das Schmuddelwetter schien nur wenige zu inspirieren,in die Stadt zu kommen. Einige Veranstalter von Aktionen warteten vergeblich auf Besucher. Der verkaufsoffene Sonntag, der im Rahmen der Märchentage stattfand, lockte mit Rabatten. Die teilnehmenden Händler zeigten sich entsprechend zufrieden: Angesichts der Wetterlage sei ordentlich was los gewesen.

Die Veranstaltungen der beiden Damen in märchenhafter Atmosphäre fanden großen Anklang bei den zahlreichen Besuchern. Mit fernöstlichen Charme wurden die zahlreichen Besucher der Stadtbücherei beim japanischen Kindertheater mit dem Märchen „Momotaro, der Pfirsichjunge“ in Deutsch und Japanisch bezaubert.

Vollständig unter:
https://www.suedkurier.de/region/hochrhein/bad-saeckingen/Schlechtes-Wetter-setzt-Maerchentagen-in-Bad-Saeckingen-zu;art372588,9492775
http://www.badische-zeitung.de/fotos-maerchentage-in-bad-saeckingen-x3x?id=144928182