Termine

Hier finden sie unsere zukünftigen Termine. Vergangene Termine befinden sich im Archiv

Eigene Termine

Okt
27

Kochen mit Tomoyo Jäger

Rheinfelden-Nollingen
calendar
Datum: 27.10.2018
clock
Zeit: 10:00
map
Schön, dass auch im Herbst Tomoyo-san uns wieder zum Kochen einlädt. Sehr zur Jahreszeit passend wird es am 27. Oktober etwas mit Maroni und Kürbis geben.
Die Teilnahmegebühr beträgt unverändert 10 Euro plus ein paar Euro mehr je nach Kosten der Lebensmittel. Maximal fünf Teilnehmer.
Bitte unter 07761-55 38 502 anmelden.
Okt
27

Kamishibai: „Der Dank des Kranichs“

Stadtbücherei, Bahnhofstraße 11, Bad Säckingen
calendar
Datum: 27.10.2018
clock
Zeit: 10:30
map
Im Rahmen der Märchentage von Pro Bad Säckingen ist unsere Gesellschaft auch dieses Jahr wieder zu Gast in der Stadtbücherei. Es wird mit „Der Dank des Kranichs“ (Tsuru no Ongaeshi) ein in Japan sehr bekanntes Märchen als Papiertheater (= Kamishibai) vorgeführt und gelesen. Das Märchen wird auf Deutsch und auf Japanisch vorgetragen und dauert jeweils zirka 20 Minuten.
Der Eintritt ist frei.
Okt
28

Shodo Kalligraphie Workshop mit Rie Takeda

Haus Fischerzunft, Fischergasse 12, 79713 Bad Säckingen
calendar
Datum: 28.10.2018
clock
Zeit: 14:00 - 16:00
map
Die Workshops sind der japanischen Pinselschrift gewidmet, die in ruhiger Atmosphäre des 300-jährigen Gebäudes unter individueller Anleitung von Rie Takeda geübt wird. Die Workshops eignen sich für Anfänger wie auch für geübte Teilnehmer jeden Alters, weil sich Rie Takeda auf jeden Teilnehmer einstellt und, wo nötig, hilft. Jeder Workshop dauert 2 Stunden inklusive einer Tee Pause. Die Gebühr betragt 18 €, für Teilnehmer in Ausbildung 15 €.
Da die Anzahl der Teilnehmer begrenzt ist, sollte man sich per Mail anmelden.

Fremde Termine

Aug
24

Kaizen - Achtsam Erleben

Universitäre Psychiatrische Kliniken, Foyer Direktionsgebäude, Wilhelm-Klein-Str. 27, CH 4002 Basel
calendar
Datum: 24.08.2018 - 21.01.2019 20:00
clock
Zeit: 08:00
map
map
Kunstausstellung von Kiyomi (Malerei) und Yoshio (Skulpturen) Kuriki

Achtsam zu sein mit Kunst und Kultur bedeutet auch, achtsam mit den menschlichen Aspekten im Leben umzugehen und in Beziehung zu treten mit dem, was war, was ist und was noch sein wird. Ein achtsames Verständnis und Erfahren von Zeit, Existenz und Ausdruck und von all dem, was uns ausmacht und verbindet. Die Ausstellung in den UPK möchte zu diesem Verständnis beitragen und lädt zum Dialog mit einem Künstlerpaar aus Japan ein, wo die Achtsamkeit stark in der Kultur verwurzelt ist.
Mo - Fr 8 - 20 Uhr, Sa,So 11 - 20 Uhr

Im Begleitprogramm: "Keramikausstellung von Danny Achermann - Ein Leben mit Erde, Feuer, Wasser und Luft" im Foyer des Ökonomiegebäudes (OK). Mo - Fr 9 - 16 Uhr.
Eintritt frei
Sep
06

ROSETSU – Fantastische Bilderwelten aus Japan

Museum Rietberg, Gablerstr. 15, CH 8002 Zürich
calendar
Datum: 06.09.2018 - 04.11.2018 17:00
clock
Zeit: 10:00
map
Japans berühmtester Tiger – und mit ihm ein ganzer Tempel – kommt für acht Wochen exklusiv nach Zürich zu Besuch.

Diesen monumentalen Tiger und sein Pendant, einen Drachen, soll der japanische Künstler Nagasawa Rosetsu (1754–1799) in einer einzigen Nacht im Jahr 1786 auf die Türpaneele des Zen-Tempels Muryōji gemalt haben. Die eindrucksvollen Wandmalereien des Tempels und weitere atemberaubende Meisterwerke von Rosetsu sind nun zum ersten Mal ausserhalb Japans zu sehen. Rosetsu malte Bilder voller Dynamik und Humor mit virtuosen Pinselstrichen oder mit blossen Fingern, aber auch zarte, elegante Kompositionen mit feinem Pinsel und leuchtenden Farbpigmenten. (Text Rietberg Museum)

rietberg.ch
Sep
22

Säule der kulturellen Vielfalt: Interkulturelles Künstlerinnen-Projekt

Museum Natur und Mensch, Gerberau 32, Freiburg
calendar
Datum: 22.09.2018 - 18.11.2018 17:00
clock
Zeit: 10:00
map
Ingrid Petrie, Kenia | Nurit Bakaus, Israel | Rie Takeda, Japan | Ana Pereira, Uruguay | Heike Gohres, Deutschland | Gül Keetman, Türkei | Carmen Luna, Peru | Sieben verschiedene Kulturen, sieben in Freiburg lebende Künstlerinnen haben sich zusammengeschlossen, um gemeinsam ein Kunstwerk zu schaffen, das Grenzen überwindet. Entstanden ist eine raumgreifende Installation – die "Säule der Kulturellen Vielfalt".

Themen-Workshops von "Märchenhaften Künsten des Orients", "Portraits nach Frida Kahlo", dem "Klang von Bildern" bis hin zu "Japanischer Kalligraphie" laden dazu ein, in andere kulturelle Sphären einzutauchen. So stellt Gül Keetman zum Beispiel "Tezhip" vor, eine alte Technik aus der türkischen Malerei, und Carmen Luna aus Peru veranstaltet einen Mal-Workshop zum Thema "Frauen-Power". Angebotene Führungen ermöglichen den Gästen den direkten Austausch mit den Künstlerinnen.